Lesung mit dem Duo Yejin Gil und Jan Björanger

Jan Bjoeranger & Yejin Gil, © Peter Adamik

Im Rahmen des Berliner „Fachtag – Die Kirche braucht Dich!“ präsentiert
Frank Sandmann am 12.10.2021 zusammen mit der Pianistin Yejin Gil
und dem Geiger Jan Björanger Texte von Norbert Elias, Simon Dach, Peter Fox und Dietrich Bonhoeffer.
In der Lesung mit Gesang geht es um die Frage, wie schön es sein kann, im „Alter neu zu werden“.
Diese Veranstaltung des Senior Consulting Service der Diakonie e.V. ist nicht öffentlich.
Fotos unten: Heinz Kleim

Seminarangebot: Professionelle Moderation von Events

Moderation von Events, Podiumsdiskussionen und Podcasts

Sie werden bald eine Veranstaltung moderieren und haben damit wenig Erfahrung? Vielleicht ist es eine Preisverleihung, ein Jubiläum, eine Podiumsdiskussion mit mehreren Teilnehmerinnen und Teilnehmern oder ein Podcast? Vielleicht werden Sie aber auch das Gesicht Ihres Unternehmens, der Corporate Influencer, auf Instagram oder TikTok und haben keine Idee, wie Sie sich da verkaufen sollen? In diesem Seminar lernen Sie mit Spaß und vielen praktischen Übungen, wie Sie professionell Auftreten und Veranstaltungen selbst moderieren. Wenn Sie gut vorbereitet und sich selbst sicher sind, werden Sie eine gute Figur machen.

Inhalte des Workshops

Wer wollen Sie sein? – Zeigen Sie uns Ihren Lieblingsmoderator oder Moderatorin
Was ist meine Botschaft? – Anfertigen einer Nachricht
Wie soll die Veranstaltung heißen? – Das 1-Minuten-Brainstorming
Was wird passieren? – Entwicklung eines Storyboards
Stehen Sie bequem? – Setting einer Veranstaltung
Geht es jetzt los? – Ihre Veranstaltung fiktiv oder real. Wir planen gemeinsam.
Wie klingt das denn? – Die eigene Stimme – Sprechtechnische Übungen zum freien Sprechen
Q and A?! – Personenzentriertes versus Themenzentriertes Interview – Theorie und Praxis
Wie moderieren Sie? – Sie zeigen uns, was Sie vorbereitet haben
Herzlich Willkommen?! – Aufnahme eines Test-Podcasts. Übung am Mikrofon.

Kursinformation

Termin:
Fr, 18. Feb 22, 15:00 – 20:00
Sa, 19. Feb 22, 09:30 – 14:00
Gebühr:
180 € / 12 Unterrichtsstunden
Teilnehmer*innen:
6 – 12
Voraussetzungen:
Keine
Anmeldung bis:
Mo, 14. Feb 22
Veranstaltungsort:
Lette-Akademie Berlin gGmbH
c/o Lette Verein
Viktoria-Luise-Platz 6
10777 Berlin

Hier geht es zur Kursanmeldung.

„Et is, wie et is“ – 25 Jahre Leben mit MS

Nele Handwerker - hat mir Fragen gestellt
Nele Handwerker hat mir Fragen gestellt

Im Juni 2021 konnte ich nach langer Zeit wieder einmal erfahren, wie es ist,  der Interviewte zu sein.  Nele Handwerker, Autorin und Podcasterin, hat mit mir in ihrem Podcast „MS Perspektive“ über ein Thema gesprochen, das uns beide miteinander verbindet: Multiple Sklerose. Seit knapp einem viertel Jahrhundert lebe ich mit dieser Diagnose. Wie ich damit umgehe? Kurz gefasst: Et is, wie et is. Nicht mehr und nicht weniger. Dabei in bester Laune.

Das könnt Ihr hier hören.

Hier könnt Ihr es hören UND lesen.

Viel Spaß dabei

Nele Handwerker „Multiple Sklerose? – Keine Angst!“ –
Ein 15-jähriger Erfahrungsbericht.
Buch hier kaufen.

 

Mein Podcast „MS aktiv begegnen“

Zusammen mit der Seite www.aktiv-mit-ms.de  habe ich zum Welt-MS-Tag 2021 den Podcast „MS aktiv begegnen“ mit den ersten zwei Episoden veröffentlicht. In loser Reihenfolge unterhalte ich mich mit Expertinnen und Experten zu Themen, die für Menschen mit Multipler Sklerose, wie mich, relevant, interessant und hoffentlich auch amüsant sind.

Foto: Thomas Faust
Foto: Thomas Faust

In der ersten Episode erklärt mir Dr. Anica Plaßmann, Paar- und Sexualtherapeutin, wie man sich davon frei macht, Sex und Beziehung voneinander abhängig zu machen. Außerdem erklärt sie mir, wie zum Beispiel das „Feuer machen“ eine merkwürdig gute Technik bei der sexuellen Begegnung sein kann.

Im April 2021 erschien ihr Buch „Sexfrei – weil es okay ist, keine Lust zu haben“ im Knaur-Verlag

 

In der zweiten Episode erklärt mir Dr. Verena Leussink, Neurologin und Ernährungsmedizinerin, dass Vitamin B für MS-Betroffene besonders wichtig ist und zurzeit das Intervallfasten als Therapie wissenschaftlich analysiert wird. Außerdem verrät sie mir, dass die Autoimmunkrankheit, anders als ich immer dachte, nicht besonders gegen Angriffe von Viren schützt.

Hier geht es zum Podcast.

 

Meine Mobilés „Mutti passt auf“

Mit dem ersten Lockdown im Frühjahr 2020 begann für mich eine kleine neue Reise. Ich fing an, Mobilés zu produzieren. Warum, weiß ich nicht. Vielleicht, weil es einfach Spaß macht und wirre Gedanken in ruhige, gleichmäßige Wellen übersetzt: in unterschiedlich gestaltete hängende Skulpturen. Diese gibt es jetzt in meinem Etsy-Shop „FrankSandmannMobiles“.

 

 

Ach ja: alle Objekte haben von mir Namen bekommen.
Eins heißt „Mutti passt auf“. Warum? Finde es heraus.

 

 

Frank Sandmann moderiert Diversity-Tag 2020 für KAV Berlin

Mit Felix Bahnsen, Leiter Content bei Alex-Berlin

In Berlin gilt seit 21. Juni 2020 das Landesantidiskriminierungsgesetz | LADG. Ziel des Gesetzes ist die „tatsächliche Herstellung und Durchsetzung von Chancengleichheit, die Verhinderung und Beseitigung jeder Form von Diskriminierung sowie die Förderung einer Kultur der Wertschätzung von Vielfalt“.  Was bedeutet dies für Sie als öffentlichen Arbeitgeber in Berlin? Was kommt Neues auf Sie zu? Und was setzen Sie bereits um?

Der KAV Berlin widmete sich am 10. September am Diversity-Tag 2020 diesem Thema in einer Live-Sendung auf Alex-Berlin.

 

 

Moderation: Frank Sandmann Dauer: 90 Minuten

Die Gäste in Sendungsreihenfolge:

Eren Ünsal, Leiterin der Abteilung Antidiskriminierung in der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung
Jörg Fidorra, Vorstand vom Amt für Statistik Berlin-Brandenburg
Marko Müller, Bereichsleiter Personaladministration & -service bei der BVG
Sabine Pöggel, Diversity-Beauftragte bei der BSR
Corina Hausdorf, Teamleiterin Personalentwicklung | Ausbildung bei den Berliner Bäderbetrieben
Serdar Yazar, von BQN vom Beruflichen Qualifikationsnetzwerk
Daniela Schneider, DIKO Berlin von der Stiftung SPI „Walter May“
Stefanie Rettmer, Diversitybeauftragte der Berliner Wasserbetriebe
Christine Sauer, Geschäftsführerin vom Annedore Leber-Berufsbildungswerk

Hier die ganze Sendung sehen:

 

 

Vorstellungen „Der Ansager einer Stripteasenummer“ am 28.|29.03.20 abgesagt

 

Die für den 28. und 29.03.2020 geplanten Vorstellungen von „Der Ansager einer Stripteasenummer“ von Bodo Kirchhoff mit Frank Sandmann unter der Regie von Lubosch Held entfallen.

Am Freitag, den 22. und Samstag, den 23. Mai 2020 wird das Stück im Rahmen des Festivals „Warmer Mai“ im Keller62 um 20 Uhr gespielt.

Hier geht es zum gesamten Programm „Warmer Mai“

www.keller62.ch, Rämistr. 62, 8001 Zürich

Neue Termine in Berlin sind für September 2020
IM LEEREN RAUM, Ebersstr. 27, Berlin-Schöneberg geplant.

 

Live-Talkshow »Wer ist Gabi?« wieder da

Nach einer siebenjährigen Pause startet Frank Sandmann gemeinsam mit Volker Sondershausen die Neuauflage der musikalischen Live-Talkshow „Wer ist Gabi?“ im Café-Restaurant Haberland am Bayerischen Platz. Organisiert wird die Veranstaltung, die Menschen aus „unserer Nachbarschaft“ auf die Bühne bringt, vom Quartier Bayerischer Platz e.V..  Die Show, die es bereits 2010-2013 in der Schöneberger Akazienstraße gab, startet am Mittwoch, dem 22. 01.2020 um 20 Uhr und soll vierteljährlich stattfinden.

Der Verein Quartier Bayerischer Platz organisiert Veranstaltungen unter der Überschrift „Wir sind Nachbarn“, um die Menschen im Bezirk Schöneberg und darüber hinaus miteinander zu verbinden. Ihm ist es ein Anliegen, mit solchen Veranstaltungen der momentan wahrnehmbaren Spaltung der Gesellschaft entgegenzuwirken.

Volker Sondershausen

Die Idee
Menschen rund um den Bayerischen Platz begegnen sich in vielen verschiedenen Lebenssituationen und fragen sich möglicher Weise: welcher Mensch verbirgt sich hinter der immer gut gelaunten Kassiererin bei Thörner, wie schafft es die Briefträgerin eigentlich, immer freundlich zu bleiben oder wer ist dieser nette Mann, der immer im Park sitzt und Zeitung liest? All diese Menschen werden die „Stars“ bei „Wer ist Gabi?“ sein. In sehr persönlichen Gesprächen wird Frank Sandmann die andere, unbekannte Seite dieser Menschen auf der Bühne zeigen.  Volker Sondershausen und Frank Sandmann bereiten ein kurzes, individuell auf den Gast zugeschnittenes Lied vor, bei dem der dieser auch mitperformen soll.

Und wieso „Gabi“?
Als Frank Sandmann 2002 in die Schönberger Akazienstraße gezogen ist, war Gabi die Frau, die ihm das Gefühl gegeben hat, nun zu Hause zu sein. Sie arbeitete in der Bäckerei um die Ecke.

„Sie ist eine typische Berlinerin und hat einen hart-aber herzlichen Charme. Es war der Klassiker. Ich sagte, dass ich gern zehn Brötchen haben möchte. Sie erwiderte: ‚Ick habe keene Brötchen. Ick hab nur Schrippen.‘ Da wusste ich: hier bin ich richtig. So wie sie meine alltägliche Anlaufstelle war, haben sicher viele ihre eigene ‚Gabi‘. Mit der Show finde ich immer wieder neue ‚Gabis‘.“

Die Gäste der ersten Ausgabe am Mittwoch, dem 22. Januar 2020:

Peter Fuchs – Autor des Krimis „Schöneberger Steinigung“ , Verlangsinfo

  

Musa Kaya – Neuer Betreiber des Restaurant Cafés Haberland

  

Carlos Tielesch – Nachbar im Quartier Bayerischer Platz

Café-Restaurant Haberland
Bayerischer Platz – auf dem Dach des U-Bahnhofs Bayerischer Platz
10825 Berlin

„Wer ist Gabi?“ – Musikalische Talkshow mit Menschen aus unserer Nachbarschaft
Mittwoch, 22.01.2020 um 20 Uhr
Eintritt: frei
Frühes Kommen sichert Sitzplätze.

Pressemitteilung_“Wer ist Gabi?“.